• Vacha - Tor zur Rhön
  • Thüringer Netkom schaltet Völkershausen für Breitband über Glasfasernetz frei

Thüringer Netkom schaltet Völkershausen für Breitband über Glasfasernetz frei

von Redaktion (Kommentare: 0)

                                                                    

Stadt Vacha                            Freistaat Thüringen                                         Bundesministerium 

                                  Thüringer Ministerium für Wirtschaft,                    Ernährung und Landwirtschaft

                                  Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

 
Errichtung einer Breitbandinfrastruktur in Vacha mit den Ortsteilen Völkershausen, Busengraben, Willmanns
Thüringer Netkom schaltet Völkershausen für Breitband über Glasfasernetz frei
 
Völkershausen (Vacha).  Völkershausen als Ortsteil der Stadt Vacha verfügt ab sofort flächendeckend über DSL-schnelle Breitbandkommunikation. Die dafür notwendige Erschließung des Ortes mit neuen Glasfaserleitungen durch die Thüringer Netkom GmbH Weimar konnte jetzt erfolgreich abgeschlossen werden. Mit den Erschließungsarbeiten war im November vorigen Jahres begonnen worden. Die Informationsveranstaltung für die Einwohner hatte kurz zuvor Mitte September stattgefunden. Mit dem symbolischen Scherenschnitt wurde heute von Bürgermeister Martin Müller zusammen mit Vertretern der Thüringer Netkom das neue Glasfasernetz in Betrieb genommen. „Das ist für uns sehr wichtig, denn eine moderne Breitbandverbindung ist heute so wichtig wie eine funktionierende Wasser- und Stromversorgung oder eine gute Verkehrsanbindung. Für Privathaushalte und Gewerbebetriebe sind leistungsfähige Internetzugänge ein wichtiges Kriterium für Wohn-, Lebens- und Arbeitsqualität “, so der Vachaer Bürgermeister Martin Müller. 
 
Für den Glasfaserausbau in Völkershausen wurden rund 380.000 Euro investiert. Davon stammen 183.000 Euro aus Fördermittelprogrammen des Freistaates Thüringen und im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ der Bundesrepublik Deutschland. Die Eigenmittel der Stadt Vacha betrugen 61.000 €.
 

Zurück