Wandertouren rund um Vacha

Gedächtnisweg Grenzland

Beginn am Rathaus Vacha zur Werrabrücke von da zum Lullusweg in Richtung Oberzella zur hessisch-thüringischen Grenze(ehemalige innerdeutsche Grenze)- längs des ehemaligen Kolonnenwegen zur Wüstung Schwenge - dann weiter zur Wüstung des Rittergutes “Heiligenroda“- von dort der Grenzsicherung in den Jahren von 1960 bis 1980 zerstört

Länge 9,5km
Höhenunterschied 80m
Höhenlage: 210 m NN
Schwierigkeitsgrad: leicht

Am Oechsenberg

Beginn am Wanderparkplatz Schwimmbad Vacha, durch das Oechsetal bis hin zum HSN, dann rechts abbiegen auf den HSN bis zur Spinne, weiter westwärts zur „Goldenen Aue“ am westlichen Waldrand des Oechsenberges - zum Poppenberg - zurück zum Ausgangspunkt Parkplatz.

Rund um den Dietrichsberg

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz „Goldene Aue“(Einkehr)- weiter am westlichen Waldrand des Dietrichsberges bis Deicherroda-durch den Grund zu den Masbacher Höfen-Miswarzer Felsen mit dem Blick in die hohe Rhön-um die Kuppe des Dietrichsberges durch den Buchenwald bis zur Wegkreuzung “Spinne“- über die „Goldene Aue“ zurück Parkplatz.

Länge 12 km
Höhenunterschied 250n
Höhenlage 240 m NN
Schwierigkeitsgrad: mittel

Von Sünna zwischen Ulsterberg und Oechsenberg - Ulsterbergroute

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Hirtenplatz in der Dorfmitte- der Weg geht in Richtung Westen um den Ulsterberg herum(Ausblick)- weiter in den Mosagrund an der westlichen Waldgrenze entlang- Ziel ist der Mühlwärts - weiter nach Hüttenroda - zurück nach Sünna

Länge:3,5km
Höhenunterschied: 100m
Höhenlage:310 m NN
Schwierigkeitsgrad: leicht

Durch den Sünnagrund

Ausgangspunkt: Hirtenplatz( Parkplatz)- Richtung Deicheroda entlang am Westrand des Dietrichberges- dann nach westen ins Dorf  Mosa - durch die Mosaaue – Teichanlagen - nach Sünna.

Länge: 6,5 km
Höhenunterschied: 120m
Höhenlage: 310 m NN
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rund um den Oechsen

Beginn auf dem Hirtenplatz in Sünna (Parkmöglichkeit)- es geht weiter an den Fachwerkhäusern im Dorfkern in Richtung Osten- über den Oechsenberg(Basaltwände)- auf dem Plateau(Ausblick auf den Thüringer Wald und in die Hochrhön) – bergab zur Paulinenquelle- Völkershäuser weg- nach rechts in Richtung „Goldene Aue“(Einkehr)- zurück nach Sünna.

Länge: 4 km
Höhenunterschied:310m
Höhenlage m NN
Schwierigkeitsgrad: schwer; z.T. sehr steil)