Wir benutzen Cookies für die Funktionlität der Seite. Erläuterung in den Datenschutzhinweisen.

VACHA - TOR ZUR RHÖN

Die Rhönstadt Vacha ist ein Geheimtipp für jeden, der historische Städte bewundert

Lernen Sie Vacha kennen!

Verträumte Winkel in einer Stadt mit Geschichte

Kulturelle Höhepunkte

Kultur und Feste - in Vacha versteht man zu feiern

Geschichte in Vacha erleben

Lassen Sie sich von einem historischen Stadtkern verzaubern

Wochenmarkt in Vacha

Immer donnerstags auf dem Marktplatz in Vacha mit einem interssanten Warenangebot
  • Aktuell
  • Kontakt
  • Öffnungszeiten

Aktuelles aus Vacha

Kontakt

Stadt Vacha 
Bahnhofstraße 21
36404 Vacha
Tel.: 03 69 62 / 26 10
Fax: 03 69 62 / 2 61 17
Mail: allgemein[at]vacha.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo.: 9:00 - 12:00 Uhr
Di.: 9:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Fr.: 9:00 - 12:00 Uhr

Aktuelles aus dem Rathaus

Wir bitten um Beachtung!
 

Die Stadtverwaltung Vacha ist für Besucher geschlossen

Die Stadtverwaltung ist für persönliche Besuche bis auf Weiteres geschlossen. Das heißt, dass Anliegen nur noch per Telefon, E-Mail oder Einwurf von Unterlagen erledigt werden können. Persönliche Kontakte zwischen Bürgern und Mitarbeitern der Verwaltung sollen durch diese Maßnahme auf das zwingend notwendige Maß reduziert werden. In unaufschiebbaren Fällen nehmen Sie bitte mit dem zuständigen Mitarbeiter telefonisch Kontakt auf und vereinbaren gegebenenfalls einen Termin.

In der Verwaltung gilt ab sofort die 3G-Regel, Nachweis ist unaufgefordert vorzulegen.

Stadtverwaltung Vacha

Kontakt:

Telefon: 036962/2610

*die telefonische Durchwahl-Nummer der jeweiligen Mitarbeiter entnehmen Sie bitte den Angaben auf der Homepage der Stadt Vacha (www.vacha.de)

E-Mail: allgemein@vacha.de 

Fax: 036962/26117

Bei dringenden Fällen bitte die Klingel an der Gittertür (1.OG) benutzen.

Ein Wahrzeichen Vachas, der Storchenturm, errichtet im 15. Jahrhundert

Am Markt ist ein relativ geschlossenes Ensemble von Fachwerkhäusern, vor allem aus dem 15.-17. Jahrhundert, vorhanden. Die ältesten Beispiele im Wartburgkreis! Ein Prunkstück des hessischen Fachwerkstils stellt die 1613/1614 zusammen mit dem Vitusbrunnen erbaute „Widmarckt“ dar. Die heutige steinerne Werrabrücke wurde 1342 erbaut. Ursprünglich handelt es sich aber um zwei Brücken, wie die älteste Abbildung der Stadt von Wilhelm Dilich (1591) ausweist. Erst nach 1600 fügte man beide zu einem nun siebzehnbögigen Bauwerk zusammen

Die Anfänge der Burg Wendelstein reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück, wie man am romanischen Bergfried ablesen kann. Von hier kontrollierten die Burgmannen der Äbte von Fulda sowohl den Werraübergang als die Stadt selbst. Heute findet man in den Mauern der Burg das Stadtmuseum mit einer der größten Puppensammlungen in Thüringen.

Die Sanierung ist abgeschlossen und die Webcam ist frei geschaltet.

Klicken Sie auf das Bild, so erhalten Sie aktuelle Bilder.

  • Veranstaltungen & Aktuelles
  • Facebook

Aktuelle Veranstaltungen

04
Dez

Adventsandacht auf dem Oechsenberg

Samstag

28
Dez

Wanderung Rhönklubzweigverein Vacha

Dienstag

Aktuelles aus Vacha